Prozessanbindung

Im Feld der Prozessanbindung decken wir die Bereiche Sensoren, Embedded Hardware, Realtime OS und Realtime Signal Processing ab. Unser Ziel ist es, diese Komponenten individuell auf die Kundenanforderungen abzustimmen und so eine optimale Prozessanbindung für eine vorausschauende Instandhaltung zu ermöglichen.

Um Sensordaten effektiv zu erfassen und darzustellen, kombinieren wir moderne Technologien zur idealen Unterstützung und Umsetzung. Die Grundlage dafür bildet unsere strategische Entscheidung der Inhouse-Entwicklung, da sich insbesondere im Bereich des Remote Service kundenspezifische Anforderungen ergeben und diese mit allgemeinen Serienlösungen meist nur unzureichend erfüllt werden.

Mit Blick auf das Internet der Dinge und die zunehmende Bedeutung der Machine-to-Machine-Kommunikation sind individuell abgestimmte Systeme zur Prozessanbindung daher die Basis für eine Bereitstellung der bestmöglichen Lösung. Damit die einzelnen Komponenten perfekt ineinandergreifen, sind technologische und softwareseitige Grundpfeiler nötig.

Bestandteile der Prozessanbindung

  • Sensoren
  • IO-Link kompatible Sensoren
  • Moderne ARM-Mikrocontroller mit Cortex M7-Architektur
  • IO-Link Master
  • Sensor A/D-Wandler (4 bis 20 mA, TCP/IP, Modbus TCP)
  • Einsatz von Mbed OS
  • Einsatz hochoptimierter Signalverarbeitungs-Libraries
  • Echtzeit-Sensordatenverarbeitung und Senden vorverarbeiteter Daten mit MQTT
  • Einsatz von Fast Fourier Transformation als Voraussetzung für die anschließende Signalanalyse, die auf der Grundlage erstellter Spektrogramme beruht

Eng verknüpft mit dieser technischen Ausstattung ist das Produkt weMonitor aus unserem Softwarebaukasten weSupport. Im Zuge der vorausschauenden Wartung ermöglicht unsere Applikation die kontinuierliche oder diskontinuierliche Zustandsüberwachung (Condition Monitoring) von Maschinen und visualisiert die weiterverarbeiteten Daten, um Abweichungen vom idealen Zustand zu erkennen und frühzeitig Präventivmaßnahmen ergreifen werden können.

Die Auswahl geeigneter Komponenten zur Sensorsignalvorverarbeitung als auch die Endsignalverarbeitung können aufgrund der Vielzahl von Maschinen und Daten eine Herausforderung sein. Insbesondere dann, wenn vor allem hohe Abtastraten unterstützt werden müssen. Hinzu kommt die anspruchsvolle Wahl geeigneter Sensoren hinsichtlich Wertebereich, Baugröße/Geometrie und Signaltyp. Aufgrund dieser komplexen Auswahlentscheidungen beraten und unterstützen wir Sie gern, um Ihnen ein optimal aufeinander abgestimmtes System zur Prozessanbindung bereitzustellen.